Freiwillige Feuerwehr Bärenwalde

 Archiv

Hier im Archiv findet ihr die Einsätze des aktuellen oder der vergangenen Jahre.
Klickt dazu auf das entsprechende Jahr, welches euch interessiert.

Einsätze 2010
Einsätze 2011
Einsätze 2012
Einsätze 2014
Einsätze 2015
Einsätze 2016
Einsätze 2018

Die Einsätze des Jahres 2017 sind auf dieser Seite aufgelistet.

 12. Einsatz 18.11.2017

Alarmierungszeit: 19:33 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6
FF Obercrinitz: TSF-W, ELW
FF Lauterhofen: TSF-W
FF Kirchberg
Polizei

Am Abend des 18. November wurden alle drei Ortswehren zur Beseitigung einer Ölspur gerufen. Diese zog sich von Kirchberg über Lauterhofen bis nach Obercrinitz, wodurch auch die Kameraden aus Kirchberg alarmiert wurden. Nach eingehender Lageerkundung wurde die Ölspur in mehrere Abschnitte unterteilt und den einzelnen Wehren zugewiesen. Dabei konnten die Kameraden ihren zugewiesenen Abschnitt selbstständig mit Ölbindemittel abstumpfen und die Fahrbahn reinigen. Die Einsatzbereitschaft konnte gegen 21.00 Uhr wiederhergestellt werden.

[M.M./B.R.]

Klicken Sie für ein großes Bild.

 11. Einsatz 29.10.2017

Alarmierungszeit: 07.46 Uhr bis in die Mittagsstunden

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6, MTW
FF Obercrinitz: TSF-W, ELW
FF Lauterhofen: TSF-W

Auch in der Gemeinde Crinitzberg war das Sturmtief Herwart zu spüren. So musste die Gemeinde am Sonntag mehrere Einsätze im Ortsgebiet abarbeiten und wurde auch deswegen mehrfach alarmiert. Die Schadenslage im ganzen Landkreis war für die Leitstelle so groß, dass wir den Funkkreis "Sonderlage" einrichten mussten und selbstständig Aufträge abarbeiten konnten. Alles begann bereits schon Sonntag früh mit dem ersten Einsatz in Bärenwalde. Hier war ein Baum über den Rödelbach auf die Hauptstrasse gestürzt. Dazu wurden wir mittels ELW als Unterstützung angefordert. Die Strasse wurde vom Baum "befreit" und nur wenig später für den Straßenverkehr wieder freigegeben. In der zwischen Zeit führte unser TSF-W eine Kontrollfahrt im Ortsgebiet durch und beseitigte kleinere "Schäden". Ebenfalls war der TSF-W der Wehr Lauterhofen im Einsatz, um Schäden Richtung Lauterholz zu beseitigen. Gegen Mittag ertönte dann zum zweiten mal die Sirenen in Obercrinitz. Jetzt war ein Baum auf der Stangengrüner Strasse (kurz vor Steffenhäuser) auf die Strasse gestürzt und hatte das Telefonkabel mit herunter gerissen. Bereits auf Anfahrt konnten wir unseren Einsatz jedoch abbrechen, da der Baum schon von Passanten beseitigt wurde. Wir informierten die Telekom über das beschädigte Kabel und meldeten uns wenig später wieder Einsatzbereit.Ein Dank geht wieder an alle freiwilligen Helfer, die fast ihren gesamten Sonntag geopferten haben um Hilfe zu leisten.

[M.M./B.R.]

Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild.

 10. Einsatz 21.10.2017

Alarmierungszeit: 08.15 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6, MTW
FF Obercrinitz: TSF-W, ELW, LF8
FF Lauterhofen: TSF-W
FF Wildenau: TSF-W
FF Stangengruen: TSF-W, MTW

Wie jedes Jahr üblich, fand auch wieder in diesem Jahr, am 21.10.2017 gegen 8.15 Uhr, unsere Großübung der Gemeinde Feuerwehr Crinitzberg statt. Um auch die Zusammenarbeit gemeindeübergreifend wieder zu festigen und enger zusammen zu arbeiten, wurde zu dieser Übung die Feuerwehren Stangengrün und Wildenau mit alarmiert.Als Übungsobjekt diente uns dieses mal der Bauernhof der Familie Müller in Obercrinitz. Es wurde ein Scheunenbrand mit dem Hinweis auf zwei vermisste Personen simuliert. Nach der Erstalarmierung der Gemeinde Crinitzberg, wurden wie bereits erwähnt, die Feuerwehren Stangengrün und Wildenau nachalarmiert. Die zwei "vermissten" Personen konnten nach kurzer Zeit gerettet und in Sicherheit gebracht werden. Eine Riegelstellung wurde um das Wohnhaus auf gebaut und dadurch gesichert. Nach einer guten Stunde wurde die Übung dann erfolgreich beendet. Die spätere Auswertung erfolgte im Gerätehaus Obercrinitz. Alle Wehren waren mit dem groben Ablauf der Übung sehr zufrieden. Dennoch konnten von allen Führungskräften wieder gute Hinweise zur Verbesserung gesammelt werden.Ein Dank gilt wieder allen freiwilligen Helfern, die ihre Freizeit zur Verfügung stellen. Ein Dank an die Wehren Stangengrün und Wildenau, die sich bereit erklärt haben uns mit zu unterstützen.Und ein besonderer Dank an die Familie Müller, die uns das Übungsobjekt für den Zeitraum zur Verfügung gestellt haben.

[M.M./B.R.]

Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild.

 9. Einsatz 19.10.2017

Alarmierungszeit: 22.55 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6, MTW
FF Obercrinitz: TSF-W, ELW
FF Lauterhofen: TSF-W

Am Abend des 19.10.2017 ertoenten kurz vor 23 Uhr die Sirenen in der Gemeinde Crinitzberg. Auch mittels DME wurden wir zur Sozialstation nach Obercrinitz alarmiert. Hier wurde die Brandmeldeanlage (BMA) durch einen Melder im Objekt ausgelöst, was zum Einsatz f¨hrte. Beim Eintreffen der FF Obercrinitz, war die Lage zunächst noch unklar. Da zwar Akustik- und Lichtsignale der Anlage ausgelöst hatten, aber kein Anzeichen eines Brandes zu erkennen war. Daraufhin überprüften die Gruppenführer, mit Hilfe der Laufkarte, Melder und Objekt. Es konnte keine Schadenslage festgestellt werden. Auch ein mutwilliges Auslösen konnte ausgeschlossen. Somit wurde die BMA wieder zurück gesetzt und "scharf" geschaltet. Gegen 23.30 Uhr konnten wir wieder komplette Einsatzbereitschaft herstellen. Ein Dank wieder an alle freiwilligen Helfer, die auch spaet Abends ihre Freizeit opfern.

[M.M./B.R.]

 8. Einsatz 06.07.2017

Alarmierungszeit: 19.23 Uhr

Fahrzeuge:
FF Lauterhofen: TSF-W
FF Obercrinitz: TSF-W
FF Bärenwalde: StLF 10/6
Rettungsdienst

Am Abend des 6. Juli 2017 wurden wir mittels Sirene und DME gegen 19.23 Uhr mit dem Hinweis Türnotöffnung zum Einsatz gerufen. Im Ortskern von Obercrinitz, haben Mitbewohner eines Mehrfamilienhauses, die Feuerwehr gerufen, als ein Mitbewohner nicht mehr die Tür öffnete. Die Wohnungstür war leider verriegelt, so das wir uns über Leitern durch das Fenster im ersten Stock, Zugang verschaffen mussten. Der Patient wurde von uns durch Erste-Hilfe-Maßnahmen betreut und im weitere Verlauf an den Rettungsdienst übergeben. Wir leisteten noch Hilfe beim Abtransport aus der Wohnung und konnten gegen 21.00 Uhr wieder komplette Einsatzbereitschaft herstellen. Das Zusammenspiel der einzelnen Wehren klappte wieder hervorragend.
Ein Dank an alle Helfer und Unterstützer, die in Ihrer Freizeit sich Ehrenamtlich zur Verfügung stellen.

[M.M./B.R.]

 7. Einsatz 26.06.2017

Alarmierungszeit: 18.20 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6, MTW
FF Obercrinitz: TSF-W
Rettungsdienst

Am Montagabend wurden wir zu einer Türnotöffnung in die Auerbacher Straße Bärenwalde gerufen.Wir konnten uns nach eintreffen an der Einsatzstelle schnell und ohne Beschädigung zutritt zu der Wohnung verschaffen und später an den Rettungsdienst übergeben.

Leider hatte sich der mit uns zeitgleich alarmierte Rettungsdienst um einige Minuten verspätet. Da Anwohner, die durch Bauarbeiten zwar voll gesperrte S277 aber für den Rettungsdienst trotzdem passierbare Straße, zuparkten. Dies kann im Ernstfall wichtige Zeit kosten und über Leben und Tod entscheiden.


[T.R.]

 6. Einsatz 16.06.2017

Alarmierungszeit: 17.36 Uhr

Fahrzeuge:
FF Lauterhofen: TSF-W
FF Obercrinitz: TSF-W
FF Bärenwalde: StLF 10/6, MTW

Am 16.06.2017 erfolgte um 17:36 Uhr die Alarmierung der Gemeindefeuerwehr Crinitzberg zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz auf der Crinitztalstraße in Lauterhofen auf Höhe des ehemaligen Betonwerkes (zwischen den Hausnummern 22 und 28).

An der Einsatzstelle angekommen fand man eine auf halber Höhe abgebrochene Straßenlaterne mit abgerissener Stromleitung vor.

Da das abgerissene Stromkabel nicht unter Strom stand und die, vollständig im Seitengraben liegenden, Trümmerteile keine Gefahr für den Straßenverkehr darstellten waren Seitens der Feuerwehr keine Maßnahmen erforderlich. Somit konnten die FF Obercrinitz und die FF Bärenwalde den Einsatz vorzeitig abbrechen und direkt nach Ankunft am Einsatzort zu Ihren Gerätehäusern zurückkehren.

Nach Absprache mit der vor Ort anwesenden Polizei kehrte auch die FF Lauterhofen kurze Zeit später in ihr Gerätehaus zurück und war gegen 18:30 Uhr wieder einsatzbereit.

Die Ursache für den Schaden war zum Einsatzzeitpunkt unbekannt. Die Polizei sicherte am Einsatzort vorhandene Spuren und verständigte den zuständigen Energieversorgen, der noch später am Abend das freiliegende Stromkabel abklemmte.


[P.W.]

Klicken Sie für ein großes Bild.

 5. Einsatz 07.04.2017

Alarmierungszeit: 20.15 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6

Am 07.04. fuhr ein PKW auf der Obercrinitzer Straße zwischen Bärenwalde und Obercrinitz gegen einen Baum am Straßenrand, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Der Gemeindewehrleiter wurde von der Polizei zu dem Unfall herbeigerufen und nach Erkundung festgestellt das keine akute Gefahr besteht. Daraufhin alarmierte die Rettungsleitstelle Zwickau die Ortsfeuerwehr Bärenwalde still über BOS Funk.

Die Kameraden sperrten halbseitig die Straße und leuchteten die Unfallstelle aus. Der Fahrzeugführer konnte sich schon aus dem Fahrzeug befreien und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus für weitere Untersuchungen gebracht.
Auslaufende Betriebsmittel mussten aufgefangen werden und der angefahrene Baum wurde so stark beschädigt das er von den Kameraden vor Ort gefällt wurde.

Nach einer knappen Stunde rückten die Kameraden wieder Einsatzbereit im Depot ein.


[T.R.]

Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild.

 4. Einsatz 08.02.2017

Alarmierungszeit: 17.27 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6
FF Hartmannsdorf: LF 10
FF Hartmannsdorf: MTW
FF Saupersdorf: LF 10
FF Kirchberg: DLK 23/12
FF Kirchberg: HLF20

Am 08.02. um 17.27 Uhr wurden wir zu einem Brand in einem Industriegebäude in Hartmannsdorf alarmiert.

Wir rückten kurze Zeit später mit unserem Löschfahrzeug, unter anderem besetzt mit dem neuen stellvertretenten Gemeindewehrleiter, aus. Vor Ort entpuppte sich der Brand als eine Verpuffung im Spänebunker eines Tischlereibetriebs.

Unsere Aufgabe vor Ort war die Wasserversorgung mit unserer Tragkraftspritze zu sichern. Dazu saugten wir Wasser mit Hilfe des Flachsaugers aus dem Rödelbach und förderten dies in das Löschfahrzeug der Feuerwehr Hartmannsdorf. Die Brandbekämpfung konnte schnell erfolgreich abgeschlossen werden.

Nachdem wir 90 Minuten später wieder eingerückt sind stellten wir die Einsatzbereitschaft wieder her.
Die Ortsfeuerwehr Hartmannsdorf war noch länger mit der Absicherung der Einsatzstelle und der Kontrolle nach Glutnestern beschäftigt.


[T.R.]

Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild.

 3. Einsatz 20.01.2017

Alarmierungszeit: 19.47 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6
FF Hartmannsdorf: LF 10
FF Hartmannsdorf: MTW
FF Saupersdorf: LF 10
FF Kirchberg: DLK 23/12

Schon wieder ertönten die Sirenen.

Diesmal ging es für uns zu einen Wohnungsbrand nach Hartmannsdorf. Zusammen mit den anderen Wehren wurde der Brand, trotz der winterlichen Bedingungen, schnell gelöscht und somit schlimmeres verhindert.

Zu den Brandursachen ist noch nichts Genaueres bekannt.
Die Bewohner wurden wegen eines Verdachts auf Brandgasintoxikation dem Rettungsdienst übergeben.


[T.R.]

Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild.

 2. Einsatz 13.01.2017

Alarmierungszeit: 09.30 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6

Gleich einen Tag nach unserem ersten Einsatz gab es schon wieder Arbeit für uns. Diesmal mussten wir eine kleine Ölspur im Kreuzungsbereich der Auerbacher Straße beseitigen.


[T.R.]

 1. Einsatz 12.01.2017

Alarmierungszeit: 12.00 Uhr

Fahrzeuge:
FF Lauterhofen: TSF-W
FF Obercrinitz: ELW
FF Obercrinitz: TSF-W
FF Obercrinitz: LF 8
FF Bärenwalde: StLF 10/6
FF Bärenwalde: MZF

Unser Erster Einsatz im Neuen Jahr 2017 führte uns pünktlich zur Mittagszeit zur Sozialstation nach Obercrintz. An der wohl brisantesten Einsatzstelle im Ortsgebiet angekommen begaben wir uns zu dem Melder der die BMA auslöste. Dort konnten wir keinen Brand ausmachen und stellten die Anlage wieder scharf.


[T.R.]


OBEN

Designed by

Update:06.01.2018
IMPRESSUM
Optimiert für
Mozilla Firefox &
Google Chrome
Feuerwehrdepot
Giegengrüner Str.6a
D-08147 Crinitzberg
OT Bärenwalde

Ansprechpartner:
Wehrleiter
Oliver Freitag
1. stellv. Wehrleiter
Chris Hermann
2. stellv. Wehrleiter
Martin Kablitz