Gemeindefeuerwehr Crinitzberg

 Archiv

Hier im Archiv findet ihr die Einsätze des aktuellen oder der vergangenen Jahre.
Klickt dazu auf das entsprechende Jahr, welches euch interessiert.

Einsätze 2010
Einsätze 2011
Einsätze 2012
Einsätze 2014
Einsätze 2015
Einsätze 2016
Einsätze 2017

Die Einsätze des aktuellen Jahres sind auf dieser Seite aufgelistet.

 7. Einsatz 02.08.2018

Alarmierungszeit: 11:56 Uhr

Fahrzeuge:
FF Lauterhofen: TSF-W
FF Obercrinitz: TSF-W
FF Bärenwalde: StLF 10/6

Aufgrund der Nachalarmierung des Einsatzleiters der FF Wildenau, wurden die Gemeindefeuerwehr Crinitzberg durch Sirene und DME zum Feld/Waldbrand nach Wildenau (Vogtlandkreis) alarmiert.

Ein abgeerntetes Getreidefeld stand in Flammen. Die ortsansässigen Wehren, sowie die zur Hilfe dazukommenden Landwirte mit Traktor und Scheibenegge, bekämpften dort bereits das mäßig ausgedehnte Feuer.

Die Crinitzberger Wehren unterstützten bei der Wasserförderung und führten Restlöscharbeiten durch.

Für uns war dies ein besonderer Einsatz, da die Gemeindefeuerwehr Crinitzberg erstmals geschlossen mit in den Vogtlandkreis ausrückte.

[P.W./K.F.]

Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild.

 6. Einsatz 27.05.2018

Alarmierungszeit: 17:18 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6, ELW
FF Obercrinitz: TSF-W, LF8
FF Lauterhofen: TSF-W

Durch starke Niederschläge und heftigen Regen wurden wir per DME und Sirene zum Einsatz nach Bärenwalde gerufen. Dabei waren alle drei Ortsfeuerwehren (Obercrinitz, Bärenwalde und Lauterhofen) am Einsatz beteiligt. Der Rödelbach war durch heftigen Starkregen stark angestiegen. Aber nicht nur der Bach wurde zur Gefahrenquelle, sondern auch von den Hängen abfliessendes Wasser füllte Keller und überschwemmte Gärten und Innenhöfe. Die Feuerwehren waren also an mehreren Stellen im Einsatz. Allerdings konnten sich die meisten Bürger selbst helfen und hatten gute Vorkehrungen getroffen. Nur ein größerer Baucontainer wurde von den Wassermassen weggespült und bachabwärts getrieben. An einzelnen Stellen musste die Feuerwehr Keller leer pumpen und Schlammm weg räumen. Danach wurden mehrere Kontrollfahrten durchgeführt, um etwaige weitere Gefahren aufzufinden. Jedoch konnten keine weiteren Risikostellen gefunden werden. Danach kehrten alle Wehren in Ihre Gerätehäuser zurück und konnten nach gut einer Stunde, also gegen 18.30 Uhr, wieder die komplette Einsatzbereitschaft herstellen.

[M.M./B.R.]

 5. Einsatz 08.05.2018

Alarmierungszeit: 07:45 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6, ELW
FF Obercrinitz: TSF-W
FF Lauterhofen: TSF-W

Am Dienstagmorgen wurden wir zur Sozalstation Obercrinitz gerufen. Gluecklicherweise konnten wir schnell feststellen das es sich um einen Fehlalarm handelt. Nachdem die BMA zurueckgesetzt wurde, konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

[M.M./B.R.]

 4. Einsatz 03.03.2018

Alarmierungszeit: 18:15 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6, ELW
FF Obercrinitz: TSF-W, LF8 im Gerätehaus
FF Lauterhofen: TSF-W

Am vergangenen Wochenende wurden unsere 3 Wehren gemeinsam durch Sirene und DME zum Einsatz gerufen. Erste Meldung auf unseren DME zeigten "Feldbrand Klein -keine Ausbreitungsgefahr-". Da einige Kameraden an einer Veranstaltung im Ortsteil Obercrinitz teilnahmen, konnte sich gemeinsam schnell an den Gerätehausern eingefunden werden. Nach Funkkontakt mit der Leitstelle und Eintreffen am Einsatzort, konnte die Meldung der Leitstelle über einen Feldbrand bestätigt werden. Durch schnelles Eingreifen konnte ein Ausbreiten verhindert werden. Durch Sichtkontrolle und dem Einsatz der Wärmebildkamera konnten keine weiteren Glutnäster aufgespürt werden. Nach einer Stunde konnten sich alle Wehren wieder Einsatzbereit in ihren Gerätehäusern einfinden und die Kameraden wieder an der Veranstaltung in Obercrinitz teilnehmen.
Hinweis: Auch wenn man in dieser Jahreszeit nicht davon ausgeht, so muss man darauf hinweisen, dass sich die Waldbrandgefahr durch die Wetterbedingungen auf Stufe 3 erhöht hat. Wir bitten darum mit Vorsicht im Wald, auf Feldern und der Natur zu agieren.

[M.M./B.R.]

Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild.

 3. Einsatz 29.01.2018

Alarmierungszeit: 10:27 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6
FF Obercrinitz: TSF-W
FF Lauterhofen: TSF-W

Der Januar 2018 erweist sich als sehr stürmischer Start für unsere Gemeinde und deren Feuerwehren. So mussten am 29.01.2018, bereits zum dritten mal in diesem Monat, die Feuerwehren zum Einsatz gerufen werden. Auch dieses mal ging es wieder um Sturmschäden und entwurzelte Bäume. In der Waldsiedlung nahe der ehemaligen Quelle wurden Bäume entwurzelt. Die FF Bärenwalde, FF Lauterhofen und FF Obercrinitz waren vor Ort und standen in Kontakt mit dem Eigentümer. Somit waren wieder alle drei Ortsfeuerwehren im Einsatz. Der Eigentümer, wollte nach Absprache mit dem GWL, die Bäume selbstständig fällen. Somit bestand unsere Aufgabe, nur im Absperren von gefährdeten Bereichen. Dadurch konnten wir gegen 11.30 Uhr bereits wieder volle Einsatzbereitschaft herstellen.

[M.M./B.R.]

 2. Einsatz 18.01.2018

Alarmierungszeit: 18:01 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6
FF Obercrinitz: TSF-W, ELW
FF Lauterhofen: TSF-W

Gegen 18.00 Uhr war es auch in unserer Gemeinde so weit und die Alarmsirenen schrillten. Anwohner der Waldsiedlung meldeten der Leitstelle "Bäume auf Stromleitung". Alle 3 Ortsfeuerwehren rückten aus um den Einsatzort ausfindig zu machen. Genau hier lag auch das größte Problem an diesem Einsatz. Denn zunächst konnten alle 3 Wehren, unter der angegebenen Adresse weder umgestürzte Bäume noch eine andere Gefahr feststellen. Als dann der Befehl zum Einsatzabbruch kam, wurde durch die FF Lauterhofen auf der Heimfahrt doch noch der Einsatzort ausgemacht. Dieser lag "weit ab" der eigentlich gemeldeten Einsatzstelle. Hier wurde schnell festgestellt, dass zwei Bäume die Straße versperrten und ein Telefonkabel abgerissen hatten. Unsere Kameraden konnten die Bäume zügig beseitigen, was auch dringend nötig war, da durch wieder aufkommenden Sturm die Gefahr bestand selbst verletzt zu werden. Nach gut zwei Stunden meldeten wir uns wieder einsatzbereit im Gerätehaus. Ein Dank gilt allen Kameraden, die sich in ihrer Freizeit immer wieder gefährlichen Situationen stellen.

Hinweis: Wir bitten alle Bürger, die einen Notruf absetzen, sich in irgendeiner Art kenntlich zu machen, wenn Sie bemerken das Einsatzkräfte anrücken. Niemand muss sich bei Sturm einer Gefahr aussetzen, aber wenn Martinshorn und Blaulicht bemerkt werden, kann man sich als "Absetzer des Notrufes" bemerkbar machen. Im Notfall spart das lebenswichtige Minuten.

[M.M./B.R.]

Klicken Sie für ein großes Bild. Klicken Sie für ein großes Bild.

 1. Einsatz 16.01.2018

Alarmierungszeit: 15:47 Uhr

Fahrzeuge:
FF Bärenwalde: StLF 10/6
FF Obercrinitz: TSF-W
FF Lauterhofen: TSF-W




OBEN

Designed by

Update:08.01.2017
IMPRESSUM
Optimiert für
Mozilla Firefox &
Google Chrome
Gemeindeamt
Auerbacher Str.51
D-08147 Crinitzberg
OT Bärenwalde

Ansprechpartner:
Gemeindewehrleiter
Steffen Teubert
1. stellv. GWL
Karsten Franz
2. stellv. GWL
Dominic Meichsner